Bericht Oberstehrenabend

Bericht Oberstehrenabend

TCW mit Jungschützenkönig
TCW mit Jungschützenkönig

Das diesjährige Königsvogelschießen  begann um 13:00 Uhr im Festzelt mit der Ermittlung des Schülerkönigs. Hier konnte sich Nico Schroth aus der Schützengilde gegen seine Mitstreiter durchsetzten. Am Partytur im Engels angekommen, wurde die Veranstaltung mit dem Schießen der Jungschützen auf den jüngst fertiggestellten Schießstand fortgesetzt. Nach einem unerwartet langem Wettkampf konnte sich Tobias Wollesen aus dem Tambourcorps Weckhoven mit dem 208. Schuss die Königswürde der Jungschützen sichern. Mit fortgeschrittener Tageszeit kam es sodann zum ersten Höhepunkt des Abends. Nachdem wir in Weckhoven im vergangenen Jahr leider ohne König Schützenfest feiern mussten, hatten sich dieses Jahr zwei  Anwärter auf das höchste Amt im Regiment beworben – Hubertusmajor Heinz-Peter Claßen und Ex-Präsident Dietmar Lenerz. In einem spannenden Wettkampf, in dem beide Aspiranten Alles gegeben hatten, obsiegte  Heinz-Peter Claßen mit dem 83. Schuss.
Mit der Königswürde in Weckhoven konnte er sich und seiner Frau Petra nun einen lang gehegten Wunsch  erfüllen. Nachdem zahlreiche Schützen dem neuen König gratulierten, gab der Grenadiermajor das Kommando „Oberst nach Huss!“ und das Regiment zog vom Lindenplatz zur Parade zu Ehren des Oberst und von dort aus zum Festzelt.

Noch bei Tageslicht im Zelt angekommen präsentierte Präsident Dieter Moll die neuen Majestäten und übergab das Regiment an Oberst Johannes Steinhauer. Nach der traditionellen Gratulation der Majore und dem Ehrentanz, versorgte die Band Popcorn die Schützen und Gäste mit guter Musik.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.