Reitercorps

Reitercorps

Das Reitercorps Weckhoven wurde 1927 durch 10 junge Männer gegründet, die Reitercorpsüberwiegend aus der Landwirtschaft kamen und in ihren Berufen und im Alltag Pferde einsetzten. Es waren unter anderem der Metzgermeister Hubert Phillipps, der Landprodukthändler Jean Raspels, der Kohlenhändler Heinrich Schlüter, Peter Leusch, Johann Sandkaul und Josef Wingerath.
Diese jungen Männer fanden sich in einem Vereinsleben als Reitercorps „Reitergeist“ zum Ringstechen und zu Ausritten zusammen und festigten ihre Vereinigung durch eine Standarte. Diese Standarte wurde im Kloster Kreitz aufwendig von Nonnen bestickt.

Mit den Jahren wurde eine Restaurierung der Standarte erforderlich. Dies gestaltete sich als schwierig, da es nur noch wenige Personen gab, die das Kunsthandwerk der Stickerei beherrschten. Nach aufwendigen Recherchen gelang es Vera Heye, die lange Jahre die Standarte aufbewahrte, zwei altehrwürdige Nonnen ausfindig zu machen, die seinerzeit an der Herstellung der Standarte beteiligt waren. Diese haben es sich nicht nehmen lassen, die Standarte zu restaurieren.

Der 1. Reiterchef des RCW war Gründungsmitglied Josef Wingerath. Nach dem zweiten Weltkrieg rief Willi Hauser von „Gut Neuhöfgen“ das Corps wieder ins Leben. Er ließ erstmalig auch „Amazonen“ als Mitglieder im RCW zu.

Als 3. Reiterchef folgte Hauser Junior, der 1992 von Werner Hartmann abgelöst wurde. Dieser feiert somit in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum.

Seit nunmehr 90 Jahren ist das Reitercorps fester Bestandteil des Weckhovener Schützenvereins

Das Schützenfest 2002 war ein besonderes Jahr für das RCW. Das Corpsmitglied Dieter Theobald wurde Schützenkönig und repräsentierte mit seiner Ehefrau Helga den Weckhovener Schützenverein.

Das Reitercorps Weckhoven besteht aus aktiven und passiven weiblichen und männlichen Mitgliedern, deren Ziel es ist, das Weckhovener Schützenfest in seinen Traditionen zu unterstützen und somit ein Brauchtum aufrecht zu erhalten.

Wer an einer Mitgliedschaft interessiert ist, bekommt die Möglichkeit, für ein Jahr als passives Mitglied an allen Aktivitäten des RCW teilzunehmen, um danach über eine aktive Mitgliedschaft zu entscheiden.

Zu den jährlichen Aktivitäten gehören u.a. Ringstechen, regelmäßige gemeinsame Reitstunden, monatliche Versammlungen, der Reitersiegerball, Teilnahme an Krönungsfeiern anderer Corps und nicht zuletzt das Schützenfest in Weckhoven.