Browsed by
Kategorie: Archiv 2016

Schülerkönig Rene Adolfs

Schülerkönig Rene Adolfs

Rene Adolfs aus dem Scheibenschützenkorps ist neuer Schülerkönig unseres

Schülerkönig Rene Adolfs
Schülerkönig Rene Adolfs

Schützenvereins. Mit dem 28. Schuss konnte er am vergangenen Oberstehrenabend den Vogel von der Stange holen. Rene ist 17 Jahre alt und besucht die 10 Klasse der Realschule Südstadt. Zu seinen Hobbies gehören Schwimmen und Computerspiele.

Neben ihm stehen folgende Ritter:

Kopf: Carolin Beil (Bundesfanfarencorps) 21. Schuss

rechter Flügel: Nico Schroth ( Bundesfanfarencorps) 3. Schuss

linker Flügel: Cedryc Janus (Hubertushirsch fesche Jungs) 10. Schuss

Schweif: Nadja Schroth (Bundesfanfarencorps) 10. Schuss

Wir wünschen dem neuen Schülerkönig und seinen Rittern ein schönes Schützenfest 2016 !

Oberstehrenabend 07.05.2016

Oberstehrenabend 07.05.2016

Am 07.05.2016 fand im Weckhovener-Festzelt der Oberstehrenabend und das Königsvogelschießen statt. Da sich bis zur offiziellen Meldefrist kein Kandidat für das Amt des Regimentskönigs gemeldet hat, beschränkte sich das Schießen dieses Jahr auf die Ermittlung des Schüler- und Jungschützenkönigs, sowie auf das Preisvogelschießen. Neuer Schülerkönig ist Rene Adolfs und neuer Jungschützenkönig Jens Burandt. Bei dem Preisvogelschießen hatte der Jägerzug „Dat Passt“ die Nase vorne. Die Weckhovener Schützen werden dieses Jahr erstmalig versuchen das Schützenfest ohne Regimentskönig zu veranstalten. Die Tatsache des fehlenden Königs tat an diesem Abend der Stimmung keinen Abbruch. Die Band „Popcorn“ versorgte Schützen und Gäste mit guter Partymusik, was einen sehr guten Ausblick für unser kommendes Schützenfest darstellt.

Edelknabenkönig Nikita

Edelknabenkönig Nikita

Edelknabenkönig Nikita Neverov

 

Das Edelknabenkorps hat am Samstag den 23.04.2016 seinen neuen König ermittelt

Nikita Neverov
Nikita Neverov

: Nikita Neverov.

 

Nikita ist 10 Jahre alt und besucht die vierte Klasse der Grundschule Kyburg. Zu seinen Lieblingsfächern gehören Mathe, Sport Kunst und Musik. Nach der Grundschule wird er auf die Gesamtschule an der Erft wechseln. Als Berufswunsch hat die neue Majestät angeben, dass er Bänker werden möchte. Zu seinen Hobbies zählen neben dem Edelknabenkorps das Longboardfahren, Hindernislaufen und Klettern. Als das bisher größte Ereignis in seinem Leben, nennt er die Königswürde als Edelknabenkönig.

Neben Nikita stehen folgende Ritter:

Kopf: Jakob Ricken

rechter Flügel: Noel Theobald

linker Flügel: Anthony Bilk

Schweif: Fin Luca Kalinowski

 

Wir wünschen dem neuen Edelknabenkönig Nikita und seinen Rittern alles Gute und ein schönes Schützenfest 2016.

 

 

 

 

 

Termine – 2016

Termine – 2016

April

  • 10.04.16 – Offiziersversammlung Scheibenschützen
  • 09.04.16 – Korpskrönung der Schützengilde – Alte Post
  • 12.04.16 – Vorstandsversammlung – Tennisheim
  • 17.04.16 – 2. Generalversammlung – Alte Post
  • 24.04.16 – Frühlingsfest der Scheibenschützen

Mai

  • 07.05.16 – Vogelschuss und Oberstehrenabend – Festzelt
  • 29.05.16 – Mitgliederversammlung der Schützengilde – Alte Post
  • 30.05.16 – Große Vorstandssitzung – Tennisheim

Juni

  • 11.06. – 14.06.16 – Schützenfest Weckhoven
  • 18.06.16 – Schützenfest in Hoisten

Juli

  • 03.07.16 – Abrechnungsversammlung der Schützengilde
  • 07.07.16 – Vorstandssitzung Schützenverein – Tennisheim
  • 09.07.16 – Korpsschießen der Schützengilde – Schießstand Hoisten

August

  • 27.08.16 – Neusser Bürger-Schützenfest

September

  • 10.09.16 – Patronatstag der Schützengilde – Alte Post

Oktober

  • 08.10.16 – Patronatstag der Scheibenschützen
  • 29.10.16 – Gänseessen

November

  • 20.11.16 – Voll- und Abrechnungsversammlung – Alte Post
Oberstehrenabend 2016

Oberstehrenabend 2016

Am 07.05.2016 findet das diesjährige Königsvogelschießen und der Oberstehrenabend statt. Auch in diesem Jahr wird die Schießveranstaltung auf einem mobilen Schießstand im Festzelt stattfinden.

Im Anschluss an die Schießveranstaltungen und den Umzug findet im Festzelt nach dem offiziellen Teil ein Tanzabend statt. Die Band „Popcorn“ wird uns den Abend über mit Tanzmusik versorgen.

Für Besucher kostet der Eintritt hierzu 5,– EUR.

Informationen über den zeitlichen Ablauf, sowie Marschwege finden Sie im folgenden.

Zeitplan

Zeitplan

14:30 Uhr – Schießen der Schülerschützen
15:30 Uhr – Schießen der Jungschützen
16:30 Uhr – Preisvogelschießen
im Anschluss – Umzug mit Vorbeimarsch am Oberst

1. Generalversammlung – 2016

1. Generalversammlung – 2016

Die erste Generalversammlung im neu renovierten Saal der Gaststätte „Zur alten Post“ fand am 28.02.2016 um 10:30 Uhr statt.

Die Versammlung wurde durch Präsident Dietmar Lenerz eröffnet, alle anwesenden Schützen wurden begrüßt und unsere amtierende Majestät Hermann I. Stark wurde dreimal hochleben gelassen.

Nach der erfreulichen Nachricht, dass es seit der letzten Versammlung im November keine Toten zu gedenken gibt, stellte Dietmar Lenerz in gewohnter Manier ein Gedicht vor und leitete die Kardinalsfrage „Sollen wir auch in diesem Jahr Schützenfest feiern?“ ein, welche lautstark mit „Zoch, Zoch“ beantwortet wurde. Dem Schützenfest 2016 steht also nichts mehr im Weg.

Unter dem Thema „Der Vorstand informiert“ wurden für die Vorstandswahlen im Herbst Kandidaten, die bislang ihren Hut in den Ring geworfen haben, vorgestellt. Da sich für die Position des Vizepräsidenten noch keine Kandidaten finden ließ, wurden die Aufgaben des Vizepräsidenten näher erläutert. Für die Fahnen, welche nun hinter dem Königstisch im Festzelt aufgestellt werden, wurden neue Ständer in Auftrag gegeben.  Um den Schützenfestdienstag aufzuwerten, hat der Vorstand ein neues Konzept erarbeitet. Dieses sieht vor, dass sich alle Schützen gegen 16:30 Uhr im Festzelt sammeln. Zwischen 17 und 18 Uhr sorgt der Musikverein Holzheim für musikalische Unterhaltung, woraufhin sich das Regiment um 18 Uhr zum gemeinsamen Umzug aufstellt. Während der König seinen Empfang hält, marschiert das Regiment mit allen Schützen zum Pfarrzentrum. Dort wird eine Parade abgehalten und der König zieht mit seinem Hofstaat in mitten des Festzuges zurück zum Zelt. Dort wird wie in alter Manier die Krönungszeremonie abgehalten. Bezüglich eines neuen Schützenkönigs wurde bekannt gegeben, dass bislang keine Bewerbung vorliegt. Es wurde darauf hingewiesen, dass die reguläre Frist bis zur Beitragszahlung höchstens bis zur Vorstandsversammlung vor der 2. Generalversammlung ausgeweitet werden kann.

Nach einer Musikeinlage des Bundesfanfarenkorps Weckhoven informiert Dieter Moll über die Aufteilung der Musikvereine an Oberstehrenabend und den Schützenfesttagen sowie die Abendgestaltung im Festzelt: Oberstehrenabend „Popcorn“, Schützenfest Samstag „Farbton“, Sonntag „DJ Chris“ aus der Skihalle, Montag „Sound Convoy Live in Concert“ und „DJ Britz“, Dienstag „Roland Brüggen Band“.

Kassierer Stefan Bilk verteilt die Beitragslisten und weist darauf hin alle Jubilare auf diesen zu vermerken.

Anschließend gab Stefan Bilk den diesjährigen Kassendienst bekannt:

·         Oberstehrenabend:  Artilleriekorps

·         Samstag:  „Jägerzug Dat passt“ und „Prachtkerle“

·         Montag: „Gildezug Immer Dabei“ und „Jägerzug Gamsbock“

·         Als Ersatzzüge sind der „Jägerzug Paul und Jupp“ und „Mer mache allet möt“ benannt worden.

Herbert Bolten stellt die Gästeliste für Schützenfestsonntag vor und spricht die Einladung verdienter Schützen sowie Korpskönige zur Abnahme der Parade am Schützenfestmontag aus.

Zum Ende der Versammlung verabschiedet sich Dietmar Lenerz mit einigen Schlussworten und entlässt mit einer weiteren Musikeinlage des Bundesfanfarenkorps alle Schützen in einen sonnigen Sonntag.

2. Generalversammlung – 2016

2. Generalversammlung – 2016

Am 17.04.2016 fand im Saal der Gaststätte „Zur Alten Post“ die 2. Generalversammlung statt. Nach einer Musikeinlage des Bundesfanfarenkorps St. Paulus begrüßte Präsident Dietmar Lenerz die anwesenden Schützen und ließ den noch amtierenden König S. M. Hermann Stark I. hochleben. Nach dem Totengedenken meldeten die Korps ihre Stärke. Auch dieses Jahr gehören die Jäger und Hubertusschützen zu den stärksten Korps unseres Regiments.

Anschließend berichtete Oberst Johannes Steinhauer ausführlich über den Ablauf der Schützenfesttage und den Oberstehrenabend, welcher am 07.05.2016 um 14:30 Uhr mit dem Schießen des Schülerprinzen beginnt.

Ferner warb der Präsident für den Schulbesuch unseres Schützenvereins in der Gemeinschaftsgrundschule Kyburg, sowie um helfende Hände für den Umbau des Festzelts am Schützenfest Montag. Oberstadjutant Godehard Fesser informierte noch einmal über den Ausflug des Jugendarbeitskreises am 24.09.2016 zum Kernwasser Wunderland Kalkar und teilte mit, dass der Preis für Kinder 10 € und für Begleiter 15 € beträgt. Dietmar Lenerz gab außerdem bekannt, dass ein Kandidat für den Posten des Vizepräsidenten gefunden sei. Somit sind nun für alle nach Schützenfest zu wählenden Vorstandsposten Kandidaten gefunden worden. Der Präsident wies gleichzeitig darauf hin, dass sich Schützen, die sich für die Vorstandsarbeit interessieren, weiterhin als Kandidat für einen Vorstandsposten melden können und sollen.

Nach einer kurzen Pause, welche mit einer weiteren Musikeinlage des Fanfarencorps begleitet wurde,  teilte Stefan Bilk mit, dass sich eine Änderung zu dem in der 1. Generalversammlung verkündeten Kassendiensten ergeben hat. Anstelle vom Jägerzug „Gamsbock“ ist der Jägerzug „Paul und Jupp“ nunmehr für den Kassendienst am Schützenfestmontag eingeteilt. Schriftführer Herbert Bolten verlas die endgültige Gästeliste und machte bekannt, dass in diesem Jahr alle Ehrungen am Schützenfestsonntag stattfinden sollen. Das offizielle Programm am Samstagabend wurde somit verkürzt.
Es wurde weiter über den Fototermin der Jubilare und Korpskönige informiert, welcher am Sonntag nach Oberstehrenabend, also den 8.5.2016 stattfindet. Im Gegensatz zu den letzen Jahren treffen sich die Jubilare und Korpskönige nicht morgens, sondern abends um 18 Uhr vor der Gaststätte „Zur Alten Post“.

Unter dem Punkt Anträge verlas der Präsident zwei Eingaben der Hubertusschützen, welche zum Einen den diesjährigen Sonntagabend und zum Anderen den Dienstagabend im Allgemeinen betrafen. Zunächst wurde angefragt, ob es möglich wäre am Sonntagabend anstelle von 2 TV-Geräten, auf denen das Europameisterschaftsspiel verfolgt werden kann, ein Beamer mit Leinwand aufgestellt werden könne. Hierzu wurde mitgeteilt, dass die Kosten für die Miete eines Beamers mehr als doppelt so hoch sind als die Mietkosten für zwei TV-Geräte. Die Versammlung entschied sich danach mehrheitlich dafür es bei den geplanten zwei TV Geräten zu belassen.
Die zweite Eingabe des Hubertuskorps betraf die Gratulation der Schützen am Dienstagabend im Festzelt. Es wurde angeregt, dass alle Korps im Block marschieren und lediglich Major und Adjutant grüßen sollten. Hierzu meldeten sich verschiedene Schützen zu Wort, welche vor allem auf die Individualitäten unserer Korps und die Art wie sie dem König gratulieren, sowie auf das sehr kurze Zeitfenster der Gratulation hinwiesen, bei dem es kaum noch Einsparmöglichkeiten gibt.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde auf das Schießen der Edelknaben am 23.04.16 um 14 Uhr im Pfarrzentrum der Kirche St. Paulus hingewiesen.

Nach den Schlussworten des Präsidenten, endete die Versammlung mit einer weiteren musikalischen Einlage des Bundesfanfarencorps.