2. Generalversammlung

2. Generalversammlung

Am 22.04.2018 fand im Saal der Gaststätte „Zur alten Post“ die 2. Generalversammlung und damit letzte Versammlung vor dem diesjährigen Schützenfest statt. In traditioneller Weise eröffnete das Bundesfanfarenkorps St. Paulus die Veranstaltung mit einer Musikeinlage, bevor Präsident Dieter Moll die anwesenden Schützen und Ehrenmitglieder begrüßte.

Es folgte die Stärkemeldung der einzelnen Korps, ein weiteres Mal gehören Jäger und Hubertusschützen zu den stärksten Korps im Regiment.

Oberst Johannes Steinhauer berichtete über den Ablauf der Schützenfesttage und ermahnte die Korpsführer am Schützenfestsonntag pünktlich zur Meldung im Festzelt zu erscheinen.
Unter dem Punkt „Der Vorstand informiert“ wurden einige wichtige Entwicklungen der letzten Wochen berichtet. Alle notwendigen Änderungen an unserem neuen Gewehr wurden nunmehr durchgeführt, sodass am 27.04.2018 um 19:00 Uhr ein Probeschießen im Partytur stattfinden kann. Hierzu sind der Vorstand nebst Majoren und jeweils zwei weiteren Vertretern der Korps eingeladen. Christian Runge wurde als neuer Major des Bundesfanfarencorps St. Paulus vorgestellt und erhielt von Präsident Dieter Moll die Majorsnadel. Durch den Rücktritt unseres 1. Schriftführers Thomas Kiehl und den Tod des 2. Schriftführers Alfred Förster sind zwei Vorstandsposten vakant. 2. Kassierer Manuel Knuppertz hat sich dazu bereit erklärt das Amt des 1. Schriftführers zu übernehmen und wird sich daher zur Voll- und Abrechnungsversammlung 2018 zur Wahl stellen. Insofern sind alle Mitglieder dazu aufgerufen worden in Ihren eigenen Reihen geeignete Kandidaten für die Posten des 2. Schriftführers und 2. Kassierers ausfindig zu machen.

Der Schulbesuch mit Heimatkundeunterricht findet am Dienstag, den 15.05.2018 um 10:00 Uhr in der Grundschule zur Kyburg statt. Es wurde darum gebeten, dass einige Schützen verschiedenster Korps diesen Termin wahrnehmen, um den Kindern die Vielseitigkeit unseres Vereins näher zu bringen. Am 22.09.2018 findet der Ausflug des Jugendarbeitskreises statt. Godehard Fesser informierte darüber, dass am Oberstehrenabend wichtige Informationen des Kletterparks ausliegen werden. Ferner bat er die Schützen darum, zum Schießen der Schüler im Festzelt an diesem Tag um 13:30 Uhr zahlreich zu erscheinen, um die Bedeutung der Jugend für unseren Verein zu bekräftigen.

Präsident Dieter Moll informiert über den Fototermin für alle Jubilare, Korpssieger sowie Schützen-, Jungschützen-, und Schülerkönig. Dieser findet am Sonntag, dem 06.05.2018, um 17:00 in der Gaststätte „Zur alten Post“ statt.

Hinsichtlich des Schützenfestes wurde darüber informiert, dass die ehemaligen Schützenkönige nicht mehr wie gewohnt am Montagabend, sondern am Sonntagmorgen auf die Bühne eingeladen sind. Ferner wurde an den Umbau des Festzeltes am Montagmittag um 14:00 Uhr, sowie an die neue Kinderbelustigung am Montagmorgen erinnert. Helfende Hände sind zu beiden Aktionen gerne gesehen.

Kassierer Stefan Bilk erinnerte noch einmal die betroffenen Züge an die Durchführung der Kassendienste. Die Einteilung gestaltet sich wie folgt:

  • Oberstehrenabend: Reitercorps Weckhoven
  • Samstag:
    • Kasse: Lagerfeld 2000
    • Raucherbereich: Lagerfeld 2016
  • Montag:
    • Kasse: Hubertushirsch
    • Raucherbereich: Jagdfalke

Ersatzzüge: Mer moche alles möt, Gute Kameraden

Die Ehrungen der Jubilare bis 50 Jahre wird am Schützenfestsamstag stattfinden. Die Zugjubilare, sowie 70-jährigen Einzeljubilare werden am Sonntagmorgen geehrt werden. Manuel Knuppertz informierte über die endgültige Gästeliste, sowie über die Möglichkeit Befreiungsanträge für Schüler und Wehrdienstleistende zu stellen. Es wurde noch einmal die Einladung an altverdiente Schützen ausgesprochen, am Schützenfestmontag die Parade abzunehmen. Hierfür werden wieder genügend Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Ebenso wurde die Einladung an die Korpskönige zur Abnahme der Parade wiederholt.

Unter dem Punkt Verschiedenes erinnerte Vizepräsident Jürgen Stellet an den einzusetzenden Arbeitskreis „Positive Veränderungen“ und drängte darauf kurzfristig einen Termin für ein erstes Treffen zu finden. Pressewart Dominik Merten stellte zusammen mit Jens Burandt die neue Facebook Seite und die entsprechenden Änderungen an unserer Homepage vor und bat alle Schützen darum die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins tatkräftig zu unterstützen. Zudem bat er darum, dass alle Korpsführer Redakteure für die Facebook-Seite benennen.

Zum Schluss stellte Dieter Moll heraus, dass es nun nur noch 48-Nächte bis zum Beginn des Schützenfests sind. Er wünschte allen Mitgliedern einen schönen sonnigen Sonntag und verabschiedete sich bis zum Oberstehrenabend.

Die Kommentare sind geschloßen.