Voll- und Abrechnungsversammlung

Voll- und Abrechnungsversammlung

Am 10.11.2019 begrüßte Präsident Dieter Moll die Mitglieder des Schützenvereins von 1863 Weckhoven e. V. in einem prall gefüllten Saal der Gaststätte David’s im Engels. Besonders begrüßte er hierbei Ehrenpräsident Dietmar Lenerz, sowie die Ehrenmitglieder Willi Goertz, Martin Kluth und Herbert Bolten.

Seit der letzten Zusammenkunft sind zwei Schützen – Willhelm-Josef Hollmann aus der Schützengilde und Peter Schillings aus dem Grenadierkorps – verstorben, derer in einer Schweigeminute gedacht wurde.

Nach Genehmigung der Tagesordnung durch die Versammlung begann Oberst Johannes Steinhauer mit seinem Jahresbericht. Hierbei stellte er insbesondere die Jugendarbeit in den Vordergrund und dankte den Mitgliedern des Jugendarbeitskreises für die gelungene Organisation des Ausflugs ins Toverland. Auch der Kindergartenumzug, der nahezu so viele Zuschauer wie die Sonntagsparade nach Weckhoven auf den Lindenplatz lockt, ist wichtiger Bestandteil unserer Nachwuchsarbeit.

Kassierer Stefan Bilk hielt den Jahresbericht und der 1. Kassenprüfer Werner David bestätigte, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wird. Dieser beantragte sodann die Entlastung der Kassierer und des gesamten Vorstands, welche jeweils einstimmig erfolgte.

Die Termine für das Jahr 2020, welche bereits an die Majore weitergegeben und auf der Homepage veröffentlicht wurden, sind nochmals von 1. Schriftführer Manuel Knuppertz vorgetragen worden. Neu hierbei ist das Schießen der Ex-Könige, welches 2020 erstmalig veranstaltet werden soll.

Das Artilleriekorps hat fristgerecht einen Antrag zur Abrechnungsversammlung eingereicht, welcher die Aufnahme von Frauen beinhaltet. Diese Ausnahme besteht bereits für das Reitercorps, Bundesfanfarencorps und Tambourcorps und soll um die Artillerie ergänzt werden. Major Klaus Knuppertz begründete diesen Antrag mündlich und beantwortete ausführlich die Nachfragen der Mitglieder. Nach einer kurzen und konstruktiven Diskussion wurde der Antrag mit der erforderlichen 2/3 Mehrheit angenommen.

Der Jugendausflug des Jugendarbeitskreises war sehr erfolgreich und wurde positiv angenommen. Allerdings war er auch sehr kostenintensiv, sodass im kommenden Jahr etwas kürzergetreten werden muss. Der wieder im September stattfindende Ausflug wird daher voraussichtlich das Kernwasserwunderland zum Ziel haben, wo bereits einige erfolgreiche Touren durchgeführt wurden.

Zum Themenpunkt „Der Vorstand informiert“ wurde bekanntgegeben, dass der 2. Schriftführer und Musikbeauftragter Michael Knuppertz aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt hat. Die anstehenden Verhandlungen werden zunächst kommissarisch durch Präsident Dieter Moll durchgeführt, bis sich ein Schütze findet, der diese wichtige Aufgabe ausüben kann und möchte. Zum Weckhovener-Ständebaum konnte mitgeteilt werden, dass alle Korps die Zusage erteilt haben, sodass der untere Ring des Baums aus den Wappen der Korps gebildet werden.

Auch im kommenden Jahr findet in Weckhoven wieder ein Stadtteilfest statt. Am 12.09.2020 wird durch die Vorreiter und das Reitercorps das Human-Table-Kicker Turnier durchgeführt und von den Sappeuren der Grill und dem Regimentsvorstand der Getränkeausschank übernommen.

Die zweite Generalsversammlung soll mit einem Zugschießen verbunden werden. Da hier noch einige organisatorische Fragen geklärt werden müssen, wird zur 1. Generalversammlung abschließend bekanntgegeben, ob dieses Schießen stattfinden wird.

Vizepräsident Jürgen Stellet berichtete weiterhin über die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „positive Veränderungen“, welche auch bereits dem großen Vorstand vorgestellt wurden. Die Rückmeldungen aus diesen Vorstellungen werden zunächst abgearbeitet, sodass detaillierte Informationen zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden.

Da zum Thema „Verschiedenes“ keine Meldungen erfolgten, gab Präsident Dieter Moll in seinen Schlussworten zwei Einladungen der KG Müllekolk weiter. Das Hoppeditzerwachen findet am 22.11.19 und die große Karnevalssitzung am 17.01.2020 statt.

Weiter lud er alle Schützen ein an der Andacht am Heiligen Abend um 17:00 Uhr an der Krippe am Lindenplatz teilzunehmen und wünschte ein schönes sonniges Restwochenende. 

Die Kommentare sind geschloßen.